Was ist ein Leichtkraftfahrzeug?

Kurz gesagt ein mit einer Kunststoffkarosserie überdachtes Moped mit 4 Rädern, Heizung, Sicherheitsgurten und Kofferraum.

Leichtkraftfahrzeuge der Ligier-Group verfügen weiterhin über eine crashgetestete Sicherheits-Fahrgastzelle, Seitenaufprallschutz, Tagfahrlicht und Soundsystem . Des weiteren sind optional Fahrerairbag, Nebelscheinwerfer und Klimaanlage verfügbar.

Seit dem Inkrafttreten der Verordnung (EU) 168/2013 am 01. Januar 2016 sind Leichtkraftfahrzeuge wie folgt definiert:

Leichtes vierrädriges Kraftfahrzeug  (Klasse L6e) mit vier Rädern und eine der unter Artikel 4 Absatz 3 genannte Antriebsform mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h und einer Masse im fahrbereiten Zustand von 425 kg. Die Antriebskonfiguration darf dabei ein Hubvolumen von 50ccm, falls ein PI-Motor (Benziner) , oder ein Hubvolumen von 500ccm falls ein CI-Motor (Diesel) verbaut ist nicht überschreiten. Ausgerüstet mit höchstens zwei Sitzplätzen einschließlich Fahrersitz 

aBFB5D1D8700